logo

uol


ISIM-Tagung "Musikunterricht ist politische Bildung" am 9.-10. September 2022 in Oldenburg


Bereits im letzten Jahr sollte diese Tagung anlässlich des 80. Geburtstags von Wolfgang M. Stroh und des 20-jährigen Bestehens von ISIM stattfinden und musste wegen Covid-19 verschoben werden. Wir freuen uns, dass alle angefragt Referent*innen auch für dieses Jahr mit Freude zugesagt haben und wir nun einen neuen Termin ankündigen können.
Das Tagungsmotto „Musikunterricht ist politische Bildung“ basiert auf einer Bemerkung, die Wolfgang M. Stroh im Rahmen eines ISIM-Arbeitstreffen in Berlin 2019 äußerte. Sie fasst prägnant sein zentrales Anliegen zusammen, dass Musik eine Aneignung von Wirklichkeit ist und Menschen in der Lage sein sollten, selbstbestimmt musikalisch tätig zu sein. Bezogen auf die Schule sollen Schüler*innen ihre Lebensrealität musikalisch aneignen und ausdrücken. Musikunterricht ist somit nicht nur kritische Musikerziehung, sondern auch Sozialerziehung, die einen entscheidenden Beitrag zur politischen Bildung leistet. Diese von Wolfgang M. Stroh mehrfach seit den 1970er Jahren wiederholten gesellschaftskritischen und bildungspolitischen Forderungen haben in den letzten Jahren eine erneute Aktualität erhalten. Auf der Tagung in Oldenburg werden verschiedene Referent*innen in Form von Workshops, Konzerten und Vorträgen im Sinne von Wolfgang M. Stroh die Bedeutung eines "aktiven, bewussten, selbstbestimmten und sozialen Umgangs mit Musik" (Stroh's Motto) thematisieren.
Detailliertes Tagungsprogramm ab August 2022 auf dieser Website.

Anmeldung (zur Teilnahme und zu Beiträgen) bei Lars Oberhaus.