Kontakt Newsletter Impressum
  Was ist Szenische Interpretation?
Termine, Aus- und Fortbildung
Materialien und Angebote
Evaluation und Forschung
Leitung und Mitglieder
Unsere Partner
07. + 08. September 2017 | 01:00 - 01:00

Giuseppe Verdi
Il trovatore
Flammende, einleuchtende Leidenschaften bestimmen zwei Familientragödien und ein Liebesdrama in dieser Oper, die überhaupt nicht leicht zu verstehen ist. Die Beziehungen zwischen den vier Personen sind eng, viel enger, als die Beteiligten wissen. Zwei Brüder, Graf Luna und der Troubadour Manrico, die nicht wissen, dass sie Geschwister sind, wurden zu politischen Gegnern und Rivalen um die gleiche Frau, Leonore. Dazwischen steht die Zigeunerin Azucena, die den gewaltsamen Tod ihrer Mutter und den Tod ihres Kindes rächt. Im Gegensatz zu den menschlichen Missverständnissen ist Verdis Musik voller eingängiger, mitreißender Melodien. Kinder, die die Taten ihrer Eltern sühnen, stürzen in furchtbare Katastrophen. In der Fortbildung lernen die TeilnehmerInnen handlungsorientiert die 5 Phasen der Methode der Szenischen Interpretation kennen. Jede/r fühlt sich in eine Figur ein. Aus der Rollenperspektive setzen sich alle mit Musik und Libretto auseinander und entdecken dabei die Motive, Widersprüche und Strategien dieser Figuren. Dabei werden Interpretationsansätze und neue Fragestellungen entwickelt, die für junge Menschen der Gegenwart spannend sind. Mehr über die Neu-Inszenierung unter www.oper-frankfurt.de
anmelden
Kursleiter
Iris Winkler

Ort
Oper Frankfurt


Teilnehmerzahl
max. 24

Unkostenbeitrag
60 € / 20 €

Info
1. Tag 15 - 19 Uhr | 2. Tag 10 - 17 Uhr

Basiskurs
Musiktheaterpädagogische Fortbildung. Die Veranstaltung kann als Modul „Basiskurs“ innerhalb der Ausbildung „SpielleiterIn für Szenische Interpretation von Musiktheater“ belegt werden.
11. bis 11. November 2017 | 10:00 - 18:00


Supervision
Die Supervision wendet sich an alle Menschen, die erste Erfahrungen mit Szenischer Interpretation in der Praxis gemacht haben. Es ist Zeit, Methoden auszuprobieren. Der Fokus liegt auf der Möglichkeit, sich ein differenziertes Feedback zu holen. Dabei geht es um die komplexe Aufgabe der Spielleiterrolle und das Bewusstsein für die individuelle Gestaltung. Umrahmt ist der Tag von der Möglichkeit, in die Frankfurter Oper zu gehen. www.oper-frankfurt.de
anmelden
Kursleiter
Iris Winkler

Ort
Oper Frankfurt


Teilnehmerzahl
max. 16

Unkostenbeitrag
30 | erm. 10 Euro
21. + 22. November 2017 | 01:00 - 01:00

W. A. Mozart
Così fan tutte
So machen’s alle (Frauen). Mozarts Kammerspiel zweier Paare, die aufgrund einer Wette den Versuch der Liebe über Kreuz machen, ist ein Experiment wie für das Theater geschaffen. Angeblich testen die Männer nur die Treue der Frauen. Plötzlich steht aber noch viel mehr auf dem Spiel: die eigene Treue und die Frage, was Männer und Frauen voneinander erwarten und aneinander finden. In diesem psychologischen und musikalischen Meisterwerk wechseln Komik und Ernst, Schein und echtes Gefühl einander ab. Wer passt zu wem? Wann gelingen und weshalb scheitern Beziehungen? Und gerade Jugendliche fragen sich: Wer bin ich und wo ist der Mensch, der mich versteht? In der Fortbildung lernen die TeilnehmerInnen handlungsorientiert die 5 Phasen der Methode der Szenischen Interpretation kennen. Jede/r fühlt sich in eine Figur ein. Aus der Rollenperspektive setzen sich alle mit Musik und Libretto auseinander und entdecken dabei die Motive, Widersprüche und Strategien dieser Figuren. Dabei werden Interpretationsansätze und neue Fragestellungen entwickelt, die für junge Menschen der Gegenwart spannend sind. Mehr über die Neu-Inszenierung unter www.oper-frankfurt.de
anmelden
Kursleiter
Iris Winkler

Ort
Oper Frankfurt


Teilnehmerzahl
max. 24

Unkostenbeitrag
60 € | 20 € ermäßigt

Info
1. Tag 15 - 19 Uhr | 2. Tag 10 - 17 Uhr

Basiskurs
Musiktheaterpädagogische Fortbildung. Die Veranstaltung kann als Modul „Basiskurs“ innerhalb der Ausbildung „SpielleiterIn für Szenische Interpretation von Musiktheater“ belegt werden.
24. + 25. Januar 2018 | 10:00 - 17:00

Giuseppe Verdi
La traviata
Violetta, eine Kurtisane in Paris, leidet an der im 19. Jahrhundert unheilbaren Schwindsucht und will ihre letzten Tage in rauschenden Festen verbringen. Dann jedoch begegnet sie Alfredo und zum ersten Mal in ihrem Leben wird sie aus dem bunten Trubel gerissen – sie hat sich verliebt. Doch stehen große gesellschaftliche Zwänge zwischen den beiden… In der Fortbildung wird handlungsorientiert mit der Methode der Szenischen Interpretation gearbeitet. Die TeilnehmerInnen fühlen sich in eine Figur ein. Aus der Rollenperspektive setzen sie sich mit Musik und Libretto auseinander und entdecken dabei die Motive, Widersprüche und Strategien dieser Figuren. Dabei werden Interpretationsansätze und Fragestellungen entwickelt.
anmelden
Kursleiter
Rainer O. Brinkmann

Ort
Junge Staatsoper Berlin


Teilnehmerzahl
max. 25

Unkostenbeitrag
60€ | ermäßigt 20€

Info
Musiktheaterpädagogische Fortbildung. Die Veranstaltung kann als Modul innerhalb einer Ausbildung „SpielleiterIn für Szenische Interpretation von Musiktheater“ belegt werden. Junge Staatsoper Berlin
19. + 20. Februar 2018 | 01:00 - 01:00

Giacomo Meyerbeer
L'Africaine
Entdeckerreisen, Liebesgeschichten, Sklavenhandel, Inquisition, Gift und Mord. Um die Abenteuer von Vasco da Gama in seiner portugiesischen Heimat und auf Expeditionen in exotische Länder zu erzählen, braucht es schon eine fünfaktige Grand opéra. Wie in einem Grand magasin gibt es hier alles: Solisten, Chor, Ballett, Arien, Ensembles, historisierende und „fremde“ Stilanleihen. Meyerbeer beschäftigte sich fast dreißig Jahre lang mit diesem Werk, dessen Uraufführung er nicht erlebte. Die Wahl dieser erst 2013 in Chemnitz ausgegrabenen Oper erlaubt es, mögliche Klischees über den seinerzeit extrem erfolgreichen Komponisten abzulegen. Da die meisten vermutlich ohne Vorkenntnisse sind, kann auch für Opernerfahrene ein eigener Höreindruck verbunden mit einer szenischen Interpretation zu einer echten Entdeckungsreise in die Oper werden. In der Fortbildung lernen die TeilnehmerInnen handlungsorientiert die 5 Phasen der Methode der Szenischen Interpretation kennen. Jede/r fühlt sich in eine Figur ein. Aus der Rollenperspektive setzen sich alle mit Musik und Libretto auseinander und entdecken dabei die Motive, Widersprüche und Strategien dieser Figuren. Dabei werden Interpretationsansätze und neue Fragestellungen entwickelt, die für junge Menschen der Gegenwart spannend sind. Mehr über die Neu-Inszenierung unter www.oper-frankfurt.de
anmelden
Kursleiter
Iris Winkler

Ort
Oper Frankfurt


Teilnehmerzahl
max. 24

Unkostenbeitrag
60 € | 20 € ermäßigt

Info
1. Tag 15 - 19 Uhr | 2. Tag 10 - 17 Uhr

Basiskurs
Musiktheaterpädagogische Fortbildung. Die Veranstaltung kann als Modul „Basiskurs“ innerhalb der Ausbildung „SpielleiterIn für Szenische Interpretation von Musiktheater“ belegt werden.
26. + 27. Februar 2018 | 10:00 - 17:00

Richard Strauss
Salome
Galiläa im Jahre 35 nach Christi Geburt, aber noch zu seinen Lebzeiten. Herodes Antipas beherrscht das Land, nicht jedoch seine wilde Tochter Salome. Aus ihrer Faszination für den Propheten Jochanaan wird Hass, weil sie seine Ablehnung nicht ertragen kann. Geschickt aber kopflos benutzt sie den Vater, um den Kopf von Jochanaan zu erhalten. In der Fortbildung wird handlungsorientiert mit der Methode der Szenischen Interpretation gearbeitet. Die TeilnehmerInnen fühlen sich in eine Figur ein. Aus der Rollenperspektive setzen sie sich mit Musik und Libretto auseinander und entdecken dabei die Motive, Widersprüche und Strategien dieser Figuren. Dabei werden Interpretationsansätze und Fragestellungen entwickelt.
anmelden
Kursleiter
Rainer O. Brinkmann

Ort
Junge Staatsoper Berlin


Teilnehmerzahl
max. 25

Unkostenbeitrag
60€ | ermäßigt 20€

Info
Musiktheaterpädagogische Fortbildung. Die Veranstaltung kann als Modul innerhalb einer Ausbildung „SpielleiterIn für Szenische Interpretation von Musiktheater“ belegt werden. Junge Staatsoper Berlin
10. + 11. April 2018 | 10:00 - 17:00

Aufbaukurs 1
Methoden der Szenischen Interpretation
In diesem Kurs werden die Methoden der Szenischen Interpretation an beispielhaften Szenen aus der Opernliteratur vermittelt: Kennen lernen von inhaltlichen und musikalischen Grundkonzeptionen der Werke; Erfahren von motorischen und psychischen Bewegungsimpulsen; Erleben des Operngeschehens. Einfühlung in Personen, historische Zeiten, fremde Milieus, Atmosphäre und Musik einer Oper. Reflexionsverfahren der Szenischen Interpretation: Standbilder, Kommentierungen, Nachahmungsverfahren, Hilfs-Ich u.a.
anmelden
Kursleiter
Iris Winkler

Ort
Oper Frankfurt


Teilnehmerzahl
max. 24

Unkostenbeitrag
60 € | 20 € ermäßigt

Info
1. Tag 10 - 17 Uhr | 2. Tag 10 - 17 Uhr

Aufbaukurs 1
Musiktheaterpädagogische Fortbildung. Die Veranstaltung kann nur nach Teilnahme an mindestens 2 Basiskursen als Modul „Aufbaukurs 1“ innerhalb der Ausbildung „SpielleiterIn für Szenische Interpretation von Musiktheater“ belegt werden.
10. + 11. April 2018 | 10:00 - 17:00

Benjamin Britten
The Turn of the screw
Die Waisenkinder Flora und Miles leben in einem einsamen Landhaus in England, wo eine junge Gouvernante mit ihrer Erziehung beauftragt wird. Schon bald wird sie Zeugin mysteriöser Erscheinungen: Die Geister der ehemaligen Angestellten Quint und Miss Jessel, die unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommen sind, scheinen sich der Kinder bemächtigt zu haben. Oder entspringt alles nur der wahnhaften Phantasie der Gouvernante? In der Fortbildung wird handlungsorientiert mit der Methode der Szenischen Interpretation gearbeitet. Die TeilnehmerInnen fühlen sich in eine Figur ein. Aus der Rollenperspektive setzen sie sich mit Musik und Libretto auseinander und entdecken dabei die Motive, Widersprüche und Strategien dieser Figuren. Dabei werden Interpretationsansätze und Fragestellungen entwickelt.
anmelden
Kursleiter
Rainer O. Brinkmann

Ort
Junge Staatsoper Berlin


Teilnehmerzahl
max. 25

Unkostenbeitrag
60€ | ermäßigt 20€

Info
Musiktheaterpädagogische Fortbildung. Die Veranstaltung kann als Modul innerhalb einer Ausbildung „SpielleiterIn für Szenische Interpretation von Musiktheater“ belegt werden. Junge Staatsoper Berlin
27. + 28. April 2018 | 10:00 - 17:00

Aufbaukurs 2
Spielleitungstraining
In diesem Kurs soll die Auseinandersetzung mit der Rolle des/der SpielleiterIn im Vordergrund stehen. Wie erzeugt man die Lust zum Spielen im Unterricht? Wie leitet man Spielprozesse bewusst an? Wie nimmt man die Angst vor der Bühnensituation oder vor dem Singen? Wie nutzt man gruppendynamische Prozesse? Diese und andere Fragen sollen in praktischen Anleitungssituationen ausprobiert und erörtert werden. Die Spielerfahrungen der vorherigen Kurse fließen in diese Situationen ein. Alle TeilnehmerInnen leiten selbständig bereits bekannte Übungen an und entwickeln in Kleingruppen Vorschläge für die Erarbeitung einzelner Opernszenen. Zum Abschluss wird das Zertifikat SpielleiterIn im Musiktheater ausgehändigt.
anmelden
Kursleiter
Iris Winkler

Ort
Oper Frankfurt


Teilnehmerzahl
max. 24

Unkostenbeitrag
60 € | 20 € ermäßigt

Info
1. Tag 10 - 17 Uhr | 2. Tag 10 - 17 Uhr

Aufbaukurs 2
Musiktheaterpädagogische Fortbildung. Die Veranstaltung kann nur nach Teilnahme an mindestens 2 Basiskursen und dem „Aufbaukurs 1“ als Modul „Aufbaukurs 2“ innerhalb der Ausbildung „SpielleiterIn für Szenische Interpretation von Musiktheater“ belegt werd
28. + 29. Mai 2018 | 10:00 - 17:00

Aufbaukurs I
Methoden der Szenischen Interpretation
In diesem Kurs werden die Methoden der Szenischen Interpretation an beispielhaften Szenen aus der Opernliteratur vermittelt: Kennenlernen von inhaltlichen und musikalischen Grundkonzeptionen der Werke; Erfahren von motorischen und psychischen Bewegungsimpulsen; Erleben des Operngeschehens. Einfühlung in Personen, historische Zeiten, fremde Milieus, Atmosphäre und Musik einer Oper. Reflexionsverfahren der Szenischen Interpretation: Standbilder, Kommentierungen, Nachahmungsverfahren, Fixieren des Nicht-Sondern (mit Szenen aus Don Giovanni, Die Hochzeit des Figaro, Carmen, Macbeth, La Bohème). Musiktheaterpädagogische Fortbildung. Die Veranstaltung kann als Modul innerhalb einer Ausbildung „SpielleiterIn für Szenische Interpretation von Musiktheater“ belegt werden.
anmelden
Kursleiter
Rainer O. Brinkmann

Ort
Junge Staatsoper Berlin


Teilnehmerzahl
max. 25

Unkostenbeitrag
60€ | ermäßigt 20€

Info
Musiktheaterpädagogische Fortbildung. Die Veranstaltung kann als Modul innerhalb einer Ausbildung „SpielleiterIn für Szenische Interpretation von Musiktheater“ belegt werden. Junge Staatsoper Berlin
05. + 06. Juni 2018 | 10:00 - 17:00

Giuseppe Verdi
Macbeth
Auf der schottischen Heide: Hexen prophezeien dem General Macbeth, dass er König von Schottland wird. Sein Thron allerdings würde den Söhnen des Generals Banquo zufallen. Durch die Machtgier seiner Gattin angespornt reißt Macbeth durch Mord und andere Gräueltaten die Krone gewaltsam an sich. Kaum sitzt er auf dem Thron, vernichtet er alles, was sich ihm widersetzt. Bald jedoch wendet sich sein Schicksal … In der Fortbildung wird handlungsorientiert mit der Methode der Szenischen Interpretation gearbeitet. Die TeilnehmerInnen fühlen sich in eine Figur ein. Aus der Rollenperspektive setzen sie sich mit Musik und Libretto auseinander und entdecken dabei die Motive, Widersprüche und Strategien dieser Figuren. Dabei werden Interpretationsansätze und Fragestellungen entwickelt.
anmelden
Kursleiter
Rainer O. Brinkmann

Ort
Junge Staatsoper Berlin


Teilnehmerzahl
max. 25

Unkostenbeitrag
60€ | ermäßigt 20€

Info
Musiktheaterpädagogische Fortbildung. Die Veranstaltung kann als Modul innerhalb einer Ausbildung „SpielleiterIn für Szenische Interpretation von Musiktheater“ belegt werden. Junge Staatsoper Berlin
12. + 13. Juni 2018 | 01:00 - 01:00

Franz Lehár
Die lustige Witwe
Männer, Frauen, Politik und dazu schmissige Musik. Können wir mit dieser Operette heute noch etwas anfangen? In diesem Kurs wird in gemeinsamer Entwicklungsarbeit ein Unterrichtskonzept erstellt. Nach einer Analyse des Werkes und Recherchen zur historischen Situation, Entstehungs- und Rezeptionsgeschichte werden Inhalte für ein Konzept festgelegt, Rollen- und Szenenkarten geschrieben, Übungen aus dem Methodenspektrum der Szenischen Interpretation übertragen. Diese und andere Fragen sollen in praktischen Anleitungssituationen ausprobiert und erörtert werden. Die Spielerfahrungen der vorherigen Kurse fließen in diese Situationen ein.
anmelden
Kursleiter
Iris Winkler

Ort
Oper Frankfurt


Teilnehmerzahl
max. 24

Unkostenbeitrag
60 € | 20 € ermäßigt

Info
1. Tag 15 - 19 Uhr | 2. Tag 10 - 17 Uhr

Aufbaukurs 3
Musiktheaterpädagogische Fortbildung. Die Veranstaltung kann erst nach Teilnahme an mindestens einem Aufbaukurs innerhalb der Ausbildung „SpielleiterIn für Szenische Interpretation von Musiktheater“ belegt werden
26. + 27. Juni 2018 | 10:00 - 17:00

Aufbaukurs II
Spielleitungstraining
In diesem Kurs soll die Auseinandersetzung mit der Rolle des/der SpielleiterIn im Vordergrund stehen. Wie erzeugt man die Lust zum Spielen im Unterricht? Wie leitet man Spielprozesse bewusst an? Wie fühlt man sich selbst in die Rolle der SchülerInnen ein? Wie nimmt man die Angst vor der Bühnensituation oder vor dem Singen? Diese und andere Fragen sollen in praktischen Anleitungssituationen ausprobiert und erörtert werden. Die Spielerfahrungen der vorherigen Kurse fließen in diese Situationen ein. Alle TeilnehmerInnen leiten selbständig bereits bekannte Übungen an und entwickeln in Kleingruppen Vorschläge für die Erarbeitung einzelner Opernszenen. Zum Abschluss wird das Zertifikat SpielleiterIn im Musiktheater ausgehändigt. Musiktheaterpädagogische Fortbildung. Die Veranstaltung kann als Modul innerhalb einer Ausbildung „SpielleiterIn für Szenische Interpretation von Musiktheater“ belegt werden.
anmelden
Kursleiter
Rainer O. Brinkmann

Ort
Junge Staatsoper Berlin


Teilnehmerzahl
max. 25

Unkostenbeitrag
60€ | ermäßigt 20€

Info
Musiktheaterpädagogische Fortbildung. Die Veranstaltung kann als Modul innerhalb einer Ausbildung „SpielleiterIn für Szenische Interpretation von Musiktheater“ belegt werden. Junge Staatsoper Berlin
© 2006 ISIM Alle Rechte vorbehalten
 
aktuell
 
Giuseppe Verdi
Il trovatore
07. + 08. September 2017 | 01:00 - 01:00

Info
1. Tag 15 - 19 Uhr | 2. Tag 10 - 17 Uhr
Oper Frankfurt
 
mehr